Willkommen auf meiner neuen Website.

Nachdem statische, in HTML programmierte Webseiten immer seltener im Internet anzutreffen sind, habe auch ich mir überlegt, dem Trend zu folgen.

Die überwiegende Anzahl Webseiten basieren heute auf den Programmiersprachen ASP, PHP, HTML5 und/oder XML. Diese sogenannten "dynamischen" Webseiten nutzen im Hintergrund eine Datenbank (meist MySQL oder MS SQL) und können komplett über den Browser bearbeitet werden. Somit können solche Internetauftritte ohne großen Aufwand aktualisiert werden. Es ist also keine spezielle Anwendung, wie z.B. MS Frontpage oder Adobe Dreamweaver nötig, um Beiträge, Links, etc, also sogenannten Content, einzustellen. Daher werden solche Webseiten auch als Content Management System, kurz CMS, bezeichnet. Eines der wohl bekanntesten und umfangreichsten, frei nutzbaren CMS ist Joomla. Joomla ging aus dem CMS Mambo hervor und liegt seit 22. Januar 2008 in der Version 1.5 vor.

joomla logo blackDa nun der bei meinem Provider angemietete Webspace ebenfalls eine MySQL-Datenbank im Preis enthielt, entschloss ich mich nun, ebenfalls auf ein CMS umzusteigen. Ich habe schon früher mit solchen Systemen gearbeitet, hatte aber immer respekt vor Joomla, da es in der Konfigurierbarkeit wesentlich umfangreicher ist, als die Systeme, die ich bisher kannte und administrierte. Nach diversen Gesprächen mit einem meiner Arbeitskollegen, der schon seit längerem Joomla in einer älteren Version einsetzt, habe ich mich nach Erscheinen der 1.5er Version nun auch einmal an Joomla getraut.

Inzwischen habe ich nun auf die aktuelle 3.4er Version aktualisiert.

In der Hoffnung, eine ansprechende Seite erstellt zu haben, würde mich freuen, wenn Sie noch ein wenig auf meiner Seite verweilen und, wenn ihnen meine Seite gefallen hat, einen Eintrag in meinem Gästebuch hinterlassen.


Mit freundlichen Grüßen

Christian Schreiber

 News Flash

  

Warum KOIs ein Hobby sind

Ich bin schon des öfteren darauf angesprochen worden, warum ein bunter Karpfen so einen Hype auslöst und viele Menschen inzwischen den Besitz eines Koiteiches als Hobby ansehen. Eine Antwort gibt evtl. der folgende Dokumentarfilm von ZDF und arte aus dem Jahr 2011:

 

Webconrad-Cocktails

Barcheck.at - Cocktail des Monats

Letzter Gästebucheintrag


Alexander Thäter - Rheinau

Hallo,Eine tolle HP.Ich wünsche Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2013Viele Grüße aus Helmlingen Alexander Thäter

Sonntag, 23. Dezember 2012 17:21